Newsletter 2/2014

Terminübersicht August bis Dezember 2014

Landestag

Einladung der Delegierten
  
Aussendung mit E-Mail durch den Landesverband bis 17.7.2014  
(an die E-Mail des Ansprechpartners aus der Datenbank)

Vereinsanmeldung  - 2.Spiel- und Bewegungsfest  
Bis 25.7.2014.2014
Vereine können ihre Sportart vorstellen
Bitte beim Landessekretariat anmelden

2.Spiel- und Bewegungsfest    9.8.2014 2014 in Wolfurt

Landestag

Einladung der Delegierten
   
Aussendung mit E-Mail durch den Landesverband bis 17.7.2014   
(an die E-Mail des Ansprechpartners aus der Datenbank)

Vereinsanmeldung  - 2.Spiel- und Bewegungsfest   
Bis 25.7.2014.2014
Vereine können ihre Sportart vorstellen
Bitte beim Landessekretariat anmelden

2.Spiel- und Bewegungsfest    9.8.2014 2014 in Wolfurt
    
Einreichung Wahlvorschläge für das Landespräsidium    
Bis 20.9.2014
Mit Bild und kurzer Beschreibung des Kandidaten
Bitte beim Landessekretariat einreichen

Einreichung sonstiger Anträge für den Landestag    
Bis 20.9.2014
Bitte beim Landessekretariat einreichen

Meldung der Delegierten für den Landestag
der Vereine    bis 30.8.2014
an das Landesekretariat mit einer E-Mail

Nennung der Zuehrenden für den Landestag Kategorie
„Ehrenamtliche“ - gute Seele des Vereins    bis 30.8.2014
An das Landesekretariat mit einer E-Mail und einer Beschreibung des Einsatzes für den Verein

Einreichung Tätigkeitsberichte der Vereine Zeitraum 2010 -2014 für den Landestag    
Bis 30.8.2014.2014
Bitte beim Landessekretariat einreichen

Videowettbewerb zum Landestag    
Einsendeschluss 15.9.2014     
Bitte beim Landessekretariat einreichen

Sportförderung 2014    
Einsendeschluss 25.9.2014    
Rechnungen müssen aus 2014 stammen und 2014 bezahlt worden sein

Nennungen Wahlvorschläge für den Landestag    
Meldeschluss 20.9.2014    
an das Landessekretariat

Nennungen für die Wahlkommission für den Landestag
(drei Wahlverantwortliche plus drei Ersatzverantwortliche)    
Meldeschluss 20.9.2014    
an das Landessekretariat

Einreichung von Sonderförderungsanträgen für den Zeitraum Oktober bis Dezember
Beschluss auf der Präsidiumssitzung am 1.10.2014     
bis 27.9.2014     an das Landessekretariat

nächste Präsidiumssitzung    1.10.2014    nur für Präsidiumsmitglieder

Landestag in der Firma Wolford    am 10.10.2014    

Onlinedatenbank
Eingabe Kopfdaten (Präsidiumsmitglieder, E-Mail…)    das ganze Jahr möglich    
Onlinedatenbank
Mitgliederzahlen für 2014
Grundlage der Berechnung der Sportförderung 2015    
1.10.2014 bis 15.12.2014    
Die Eingabe ist nur in diesem Zeitraum möglich.

***************************************************************************

2.Spiel- und Bewegungsfest in Wolfurt

Am 9.8.2014 veranstaltet der Landesverband das 2.Spiel- und Bewegungsfest in Wolfurt. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr hofft der Landesverband wieder auf die Teilnahme möglichst vieler Vereine. Ziel ist es, dass vielfältige Sportangebot der ASKÖ Vereine zu präsentieren.
Meldungen für die Teilnahme bitte an das Landessekretariat richten. Je zwei Teilnehmer eines Vereins erhalten eine Aufwandsentschädigung sowie Essen und Getränke.

Anmeldeschluss: 25.7.2014

***************************************************************************

Landestag am 10.10.2014 in der Firma Wolford

Der LV Vorarlberg veranstaltet am 10.10.014 seinen Landestag in den Räumlichkeiten der Firma Wolford in Bregenz. Die Vereine erhalten eine E-Mail-Einladung, in welcher Ihnen die Anzahl der Delegierten mitgeteilt wird.

bis 17.7.2014 durch das Landessekretariat

Die Meldungen der Delegierten für den Landestag bitte an das Landessekretariat senden.

                    Einsendeschluss 30.8.2014

Die Vereine erhalten die schriftliche Einladung mit den Wahlkarten bis zum 8.9.2014 zugesandt.

Auf dem Landestag möchte der Landesverband „Ehrenamtliche“ ehren. Kategorie ist die „Gute Seele“ des Vereins. Hier handelt es sich um Personen, die keine Funktion im Vorstand innehaben, sondern sich sonst immer für den Verein einsetzen.

Einsendeschluss 30.8.2014

Der Landesverband möchte die Arbeit der Vereine in einer Pressemappe darstellen. Dazu benötigt er die Tätigkeitsberichte der Vereine der letzten vier Jahre.
                    
                                               Einsendeschluss 30.8.2014


Wahlvorschläge

Auf dem Landestag werden Neuwahlen des Präsidiums durchgeführt. Wer möchte im ASKÖ – Landesverband aktiv mitarbeiten und gestalten? Wahlvorschläge bitte an das Landessekretariat senden.

Einsendeschluss 20.9.2014


Nennungen für die Wahlkommission Landestag

Für die Wahlkommission werden drei Wahlverantwortliche sowie drei Ersatzverantwortliche benötigt. Der Landesverband bittet die Vereine um Nennungen.

Einsendeschluss 20.9.2014


Anträge an den Landestag

aus den Statuten des Landesverbandes

(4) Anträge an den Landestag sind mindestens zwei Wochen vorher beim Präsidium schriftlich und
von mindestens fünf wahlberechtigten Mitgliedern unterschrieben einzureichen. Ordnungsgemäß
eingebrachte Anträge müssen in Beratung genommen werden.

Einsendeschluss 25.9.2014

***************************************************************************

Videowettbewerb zum Landestag

Im Rahmen des Landestages findet ein Videowettbewerb statt. Teilnehmen kann jeder Verein, der ein einminütiges Video über die Vereinstätigkeiten einschickt. Das Video soll den Verein vorstellen.


1.Rang 500 Euro zusätzliche Fördermittel
2.Rang 300 Euro zusätzliche Fördermittel
3.Rang 200 Euro zusätzliche Fördermittel

Einsendeschluss: 30.8.2014

***************************************************************************

Nächste Sitzung des Präsidiums des Landesverbandes

Die nächste Sitzung des Präsidiums des Landesverbandes findet am 1.10.2014 statt.
Anträge für Sonderförderungen sind bis 27.9.2014 einzureichen. Anträge für den Bau und die Sanierung von Sportstätten können noch bis zum 27.9.2014  eingereicht werden.

Einsendeschluss Anträge: 27.9.2014

***************************************************************************
Sportförderung Einsendeschluss

Einsendeschluss der Rechnungen für die Auszahlung der Sportförderung 2014 ist der 25.9.2014. Fallen die Rechnungen erst später im Jahr an, muss unbedingt das Landessekretariat bis zum 15.9.2014 kontaktiert werden.

***************************************************************************
Newsletter
Die Newsletter sind auf der Homepage archiviert unter Schwerpunkte/Newsletter. Damit stehen diese wichtigen Informationen den Vereinen jederzeit zur Verfügung.


***************************************************************************

Onlinedatenbank – Eingabe Mitgliederstatistik für Förderung 2015

Die Eingabe der Mitgliederzahlen von 2014 ist wieder ab dem 1.10.2014 bis 15.12.2014 möglich. Die Kopfdaten des Vereins (Präsidiumsmitglieder, Telefon…) können laufend verändert werden. Die Daten sind die Grundlage für die Berechnung der Sportförderung 2015.
E-Mails werden nur noch an den als Ansprechpartner gekennzeichneten Funktionär gesendet.
 

***************************************************************************

Dienstleistungen und Fördermöglichkeiten des Landesverbandes für seine Mitgliedsvereine

Förderungen

1.    Die Vereine erhalten eine jährliche Sportförderung (abhängig von der Anzahl der Mitglieder, Teilnahme an regionalem oder bundesweitem Spielbetrieb, Anzahl der Sektionen im Verein).
Im Jahr Ihres Beitritts erhalten sie einen Fixbetrag (360 Euro).
Die Beträge werden den Vereinen nach Vorlage von Rechnungen ausgezahlt.
Die Rechnungen müssen der aktuellen Abrechnungsrichtlinie des Bundes-Sportförderungsfonds entsprechen.
Einreichen können Sie Rechnungen aus folgenden 5 Bereichen:
•    Einsatz ausgebildeter TrainerInnen/ ÜbungsleiterInnen/ Instruktor-Innen und FunktionärInnen
•    Durchführung von Trainingsmaßnahmen
•    Teilnahme an und Durchführung von Wettkämpfen
•    Errichtung, Erhaltung, Miete und Instandhaltung von Sportstätten
•    Anschaffung und Instandhaltung von Sportgeräten

2.    Gerne berechnen das Landessekretariat für die Vereine die Förderbeträge vor einem Eintritt.

3.    Der Landesverband unterstützt die Vereine finanziell beim Bau und der Erhaltung von Sportstätten.

4.    Die Vereine können Sonderförderungen für Veranstaltungen beantragen, welche durch das Präsidium vierteljährlich beschlossen werden.

5.    Die Vereine erhalten finanzielle Unterstützung bei der Teilnahme an ASKÖ-Bundesmeisterschaften (Fahrtkosten ÖBB 2. Klasse und Verpflegungsgeld für maximal 2 Tage) sowie für die Durchführung von ASKÖ-Bundesmeisterschaften (600 Euro) und ASKÖ-Landesmeisterschaften (300 Euro).

6.    Für Sonderleistungen im sportlichen Bereich erhalten die Vereine zusätzliche Förderungen. Darin eingeschlossen sind österreichische Staatsmeister, ASKÖ-Bundesmeister, etc..
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Förderrichtlinien.


Dienstleistungen für die Vereine nach dem Bundes-Sportförderungsgesetz

Information/Beratung/Hilfestellung bei:
• Vereinsgründung
• Sportanlagenbau und -erhaltung
• Veranstaltungen
• Versicherungsfragen, ASKÖ-Vereins-Haftpflichtversicherung
• ASKÖ-Unfallversicherung
• Rechts- und Steuerfragen
• Abrechnung und Verwaltung von Fördermitteln
• Hilfestellung für Vereine bei administrativen Aufgaben

Aus- und Fortbildungen:
Managementschulungen, Finanzwesen, Rhetorik, Vereinsführung, Fördereinreichungen, Förderabrechnungen, sportfachliche Ausbildungen, div. Ausbildungen im Bereich Fitness- und Gesundheitsförderung
Sportveranstaltungen:
• Meisterschaften international (CSIT), sowie auf Bundes- und Landesebene
• Veranstaltungen im Bereich Fitness- und Gesundheitsförderung (Langsam-Lauf-Treff, Fit   und locker mit Hopsi Hopper, Generationen-Fit)
• Trainingskurse in den von der ASKÖ betreuten Sportarten

Vertretungen:
• Interessensvertretung bei Gemeinden, Stadt, Land und Bund
• in den Gremien der Landes-Sportorganisationen
• in den Gremien der BSO, ÖOC, FitsportAustria, Bundes-Sport-Förderungs-Fonds
• CSIT

Weitere Dienstleistungen:
• Beantragung und Durchführung von Auszeichnungen und Ehrungen

Die ausführliche Förderrichtlinie des Landesverbandes befindet sich auf der Homepage unter Vereine.


***************************************************************************

Neues Bundes-Sportförderungsgesetz

Das neue Sportförderungsgesetz gibt 5 Bereiche an, aus welchen Vereine Rechnungen (entsprechend der Förderhöhe) beim Landesverband einreichen können.
1. Einsatz ausgebildeter Trainerinnen/Trainer (Übungsleiterinnen/Übungsleiter,
Instruktorinnen/Instruktoren)
2. Durchführung von Trainingsmaßnahmen
3. Teilnahme an und Durchführung von Wettkämpfen
4. Errichtung, Erhaltung, Miete und Instandhaltung von Sportstätten unter besonderer Beachtung von Barrierefreiheit
5. Anschaffung und Instandhaltung von Sportgeräten

Aus dem Bundes-Sportförderungsgesetz (Bundes-Vereinszuschuss) § 12
Abrechnungsende Sportfördermittel: 25.9.2014

***************************************************************************

Reisekostenabrechnungen Sportler und Funktionäre

Die Letztempfängerliste kann 2014 für die Abrechnung der Reisekosten von Sportlern verwendet werden. Die Verwendung für 2015 ist noch nicht geklärt.

***************************************************************************

Neue Formulare

Viele Formulare weisen aufgrund der IBAN- und BIC –Einführung Veränderungen auf. Weiterhin muss auf allen Formularen dem Sportler der Verein zugeordnet werden. Die Formulare befinden sich zum Download auf der HP unter Service.
Bitte nur noch die aktuellen Formulare mit IBAN und BIC sowie Vereinszugehörigkeit verwenden.
Bitte immer den Verein des Sportlers vermerken.
Die Bundessportorganisation hat eine Honorarnote erstellt. Wir bitten die Vereine, diese für die Übungsleiterabrechnungen zu verwenden.
 



 



 




***************************************************************************

Vereinsfeste und Steuerrecht

Das Finanzministerium hat eine neue Abgrenzung zwischen dem großen und dem kleinen Vereinsfest vorgenommen.
Die entgeltliche Veranstaltung von Festen ist keine ureigene gemeinnützige Vereinstätigkeit.
Wann hat ein Vereinsfest überhaupt keine steuerlichen Folgen?
•    Veranstaltung wird nur einmalig abgewickelt
•    keine Wiederholungsabsicht gegeben ist
Die 10 Jahr-Feier eines Vereines bedeutet, dass die veranstaltenden Organe nicht die Absicht haben, auch die 20 Jahr-Feier zu organisieren.
•    nicht mehr als 24 Stunden dauert

In der Randziffer 306 ist festgehalten, dass eine entgeltliche gesellige Veranstaltung (Vereinsfest) keine unmittelbare Zweckverwirklichung eines gemeinnützigen Vereines wäre. Daraus leitet sich ab, dass eine unentgeltliche gesellige Veranstaltung durchaus die Verwirklichung der Vereinstätigkeit wäre und demgemäß keine Steuerpflicht nach sich zieht. Also wird bei der 10 Jahres-Feier oder bei einer unentgeltlichen Veranstaltung keine Steuerpflicht gegeben sein.

Die neue Abgrenzung vom Großen und vom kleinen Vereinsfest
Körperschaftsteuerpflichtig ist das kleine Vereinsfest, wenn der Gewinn 10.000 € p. a. überschreitet.
Körperschaftsteuerpflichtig ist das große Vereinsfest, wenn diese Gewinngrenze mit 10.000 € überschritten wird und umsatzsteuerpflichtig, wenn die Einnahmen 30.000 € übersteigen.

Wann sprechen wir von einem Großen oder kleinen Vereinsfest?
Kleines Vereinsfestes
1.    durch Vereinsmitgliedern, nahe Angehörigen erfolgen die vereinsinterne Organisation und die Verpflegung sowie die Bereitstellung dieser Verpflegung (kaufen, zubereiten, servieren, kassieren, entsorgen)
2.    Beschränktes Angebot an Essen
3.    Die Bereitstellung der Verpflegung darf keinesfalls durch einen Betrieb erfolgen, auch wenn der Eigentümer des Betriebes ein Vereinsmitglied wäre. Damit scheiden die örtlichen Bäcker und die örtlichen Fleischhauer als Lieferanten aus, wenn sie Vereinsmitglieder sind.
4.    Der totale Zeitraum für dieses kleine Vereinsfest beträgt 48 Stunden und bezieht sich auf ein Jahr. Fünf Feste im Jahr mit jeweils 10 Stunden sind dann schon zu viel.
5.    Unterhaltungsteil: Unterhaltung muss wiederum durch Vereinsmitglieder oder durch unbekannte Musiker erfolgen. Unbekannt heißt, nicht bekannt durch Radio, Fernsehen und schon gar nicht durch Film.
6.    ganz wichtig: alle diese Voraussetzungen müssen erfüllt werden, und zwar kumulativ - beim Fehlen eines Kriteriums liegt ein Großes Vereinsfest vor, und zwar unabhängig vom Ausmaß und unabhängig vom Anlass Es wäre dann auch das Kinderschauturnen zu Weihnachten ein großes Vereinsfest.

Großes Vereinsfest
Die einzige Begünstigung, die jetzt gewährt wird, besteht darin, dass von den Einnahmen 20 % als fiktive Ausgaben für die Mitarbeit der Vereinsmitglieder abgezogen werden kann. Auf diese Weise reduziert sich ein steuerpflichtiger Gewinn und der zweite Vorteil aus der Neuerung besteht darin, dass von dem Gewinn anstelle der bisherigen 7.300 € nunmehr 10.000 €, weil steuerfrei, abgezogen werden können.

Auswirkungen
In Summe wird das kleine Vereinsfest enger definiert. Viele Feste werden damit steuerpflichtig, auf der anderen Seite werden die Gewinne dann geringer, weil auch beim großen Vereinsfest, was bisher nicht gegeben war, 20 % für die Mitarbeit abgezogen werden können und dann geringer besteuert, weil ein höherer Freibetrag mit 10.000 € gemäß BGBl. 135/2013 vom 29.7.2013 besteht.

Die Darstellung des Finanzministeriums endet mit dem Hinweis auf gemeinsame Veranstaltungen mit Gastwirten. Offensichtlich ist es dem Ministerium lieber, wenn Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Gastwirtes stattfinden. Damit wird vom Verein keine Verpflegung geboten und der Verein macht dann auch keinen Umsatz und auch keinen Gewinn.

23.8.2013
Herbert Grünberger
***************************************************************************

Neuregelung AKM

Neuregelung für Sportvereine bei der Abgeltung von Musikrechten Die drei Sport-Dachverbände ASKÖ, SPORTUNION und ASVÖ haben in Verhandlungen mit der AKM, der staatlich genehmigten Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger, eine neue
Vereinbarung zur Nutzung von Musik im Trainingsbetrieb ihrer Mitgliedsvereine erreicht.

Weitere Informationen im Archiv Newsletter

***************************************************************************
 Mit freundlichen Grüßen das Landessekretariat
ASKÖ Landesverband Vorarlberg
Landessekretär Dipl. Forstwirt Univ. Rajko Schermer
Bodangasse 4
6900 Bregenz
E-Mail: askoe.vlbg@speed.at
www.askoe-vorarlberg.at
 

Medieninhaber, Herausgeber, Verleger:
ASKÖ-Landesverband Vorarlberg
A-6900 Bregenz,  Bodangasse 4
E-Mail: askoe.vlbg@speed.at
ZVR-Zahl: 598588219