ARBÖ RC 11er Meiningen erfolgreich bei WM

Vom 21.-23.11.2014 fand in Brünn (Tschechien) die Hallenradsport-Weltmeisterschaft statt. Vom ARBÖ RC 11er Meiningen nahmen sechs SportlerInnen an dieser Weltmeisterschaft teil.

Mit zwei Vizeweltmeistertiteln, zwei vierten Plätzen und einem zehnten Platz durfte der ARBÖ RC 11er Meiningen mit der Ausbeute äußerst zufrieden sein.

Adriana Mathis (20) gelang es sowohl im Einer- als auch im Zweierbewerb mit Partner Fabian Allgäuer (21) jeweils den Vizeweltmeistertitel zu erzielen.
Bis dato konnte noch keine Sportlerin zwei Silbermedaillen an einer Weltmeisterschaft gewinnen. Umso höher ist diese Leistung von Adriana einzuschätzen.

Dem Zweierpaar Nadine Mörth (19) und Katharina Kühne (18) gelang bei ihrer erst zweiten Weltmeisterschaftsteilnahme der hervorragende vierte Platz. Dieses Traumergebnis wurde sogar mit einem neuen Österreichischen Rekord erzielt.

Einen weiteren vierten Platz erzielte das Mixed Duo Nadine Gasser (23) und Joachim Allgäuer (24). Auch dieses beiden Sportler durften sich sehr über ihre Platzierung freuen. Hatte sich nicht Joachim Allgäuer einen Monat vor der WM noch eine Verletzung am Ellbogen zugezogen, die von Dr. Schenk operiert werden musste.

Am 8. Dezember 2014 fand die Ehrung der verdienten SportlerInnen im Schulsaal Meiningen statt. Der ARBÖ RC 11er Meiningen, die Gemeinde Meiningen und die ASKÖ Vorarlberg, vertreten durch Präsident Eckart Neururer, stellten sich dabei als Gratulanten ein.


Text- & Bildquelle: ARBÖ RC 11er Meiningen