Karate - ÖM ein Erfolg für die Vorarlberger Delegation

Bei den Österreichischen Staatsmeisterschaft am 25.3.2017 in St. Pölten könnte die Vorarlberger Delegation sich hervorgend präsentieren. Bettina Plank sicherte sich ihren neunten Titel in der Klasse Kumite - 50kg. Aufgrund der Verlegung ihres Lebensmittelpunktes nach Linz wird diese Medaille in der Bundesländerwertung Oberösterreich gutgeschrieben.

Andre Gratzer vom KC Dornbirn trat zum ersten Mal in der Klasse + 84 kg an und sicherte sich seine zweite Goldmedaille auf nationaler Ebene. Einen weiteren Erfolg in Kumite konnte Emanuel Riedmann vom KC Lustenau in der Gewichtsklasse bis 75 kg verbuchen. In der ersten Runde überzeugte er gegen den EM-Teilnehmer und Titelfavoriten Luca Rettenbacher. Für Riedmann war es der erste Staatsmeistertitel seiner Karriere. Vincent Forster holte die vierte Goldmedaille im Kata-Teamwettbewerb mit den Brüdern Christoph und Lukas Buchinger aus Oberösterreich. Zu diesen Titeln gesellten sich zwei Vizemeistertitel durch Aylin Aktas vom KC Lustenau im Kumite über 68 kg und Manuel Leiler vom KC Mäder in der Kategorie bis 84 kg. Bronze holten Alper Deger  (KC Höchst) in Kata. Alexander  Bösch und Dilek Cakici (beide KC Lustenau)  errangen ebenfalls Bronze.
Der ASKÖ Landesverband gratuliert allen Sportlern  zu den tollen Leistungen und wünscht eine verletzungsfreie Saison.